Bleichung – Kosten

Wir berechnen lediglich tatsächlich angefallene, anteilige Kosten für unsere Verbrauchsgüter, darunter fallen:

  • Reiniger
  • Desinfektionsmittel
  • Bleichboxen
  • Chemikalien Besteck
  • anteilig Wasser
  • Strom für UV Lampe und Trocknungsgeräte
  • Leuchtmittel
  • das Bleichmittel und dessen Komponenten

Für die Arbeit selbst nehmen wir nichts (dürfen und wollen wir nicht – die Arbeitszeit wäre ohnehin unbezahlbar!). Es geht hier also rein um die Unkostendeckung.

Eine freiwillige Pflichtspende wird am Ende der Abwicklung jedoch als vorausgesetzt angesehen. Verpflichtend ist hierbei die Spende an sich, die Höhe der Spende dagegen ist freiwillig, selbst bestimmend. Wir vertrauen darauf, dass jeder eine für sich vertretbare Spendensumme findet, ohne dabei dieses Vertrauen zu missbrauchen, in dem Endbeträge nur um ein paar Cent oder gerade mal bis zur nächst höheren, runden Zahl aufgerundet werden.

Es kommt immer wieder mal vor, dass Nutzer uns entgegnen „das verstehe ich nicht, Nutzer XY aus Forum ZT hat mir erzählt, er bekommt das Zeug zum bleichen für unter 10 EUR! Warum ist das bei Euch so teuer?“ Das mag sein. Dieser Nutzer, so behaupten wir, bekommt seinen Strom, das Wasser und die vielen anderen Utensilien, die wir hier benutzen, sicherlich auch nicht umsonst. Davon abgesehen stehen dem noch die bereits oben geschilderten Einwände gegenüber.

Wir bleichen hier teils 20 Gehäuse pro Monat. Ein Nutzer, der für sich und vielleicht noch einen guten Freund einmal im Jahr 2 – 3 Gehäuse bleicht, kann das für sich allein ganz anders berechnen. Wir müssen da schon genauer sein – bei solchen Stückzahlen können wir es uns nicht erlauben, Verbrauchsmaterialien nicht zu berechnen – 70 EUR Stromkosten pro Monat allein für den Werkstattbereich zahlen sich nicht von selbst!

Ein Beispiel: Wir verwenden Natriumdampf-/ Metalldampflampen zum trocknen, spezielle UV Lampen zum bleichen etc.! Allein eine Ersatzbirne für EINE dieser Lampen liegt bei um die 50 – 100 EUR und hält maximal 1500 Betriebsstunden. So Leid es uns auch tut, doch noch günstiger würde heißen, wir zahlen drauf und das kann wohl kaum im Sinne des Erfinders sein. Hier setzen wir einfach darauf, dass jeder, der sich für unsere Tätigkeiten interessiert, ein wenig gesunden Menschenverstand besitzt und auch benutzt. Dafür behaupten wir, mit professionellem Equipment und der nötigen Sorgfalt überhaupt so hohe Erfolgsquoten erzielen zu können. Qualität hat auch hier nun mal ihren Preis.

Wer skeptisch ist und denkt, wir würden uns hier im großen Stil eine goldene Nase verdienen wollen, der irrt nicht nur, der ist bei uns falsch und sucht sich lieber einen anderen Bleichpartner des Vertrauens. Auch reagieren wir äußerst zurückhaltend, wenn uns gegenüber über andere „Bleicher“ hergezogen wird. Wir denken, dass jeder nach seinem Stil das tun soll, was er vertreten kann. Ob dies immer Befürworter findet, ist eine andere Sache – unser Aufgabe ist es jedoch nicht, andere anhand Ihrer Tätigkeiten zu beurteilen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.cbm-museum-wuppertal.de/index.php/bleichung-kosten/